Unternehmensberatung  Marketing, Mediaplanung, Seminare 

Marketing, Mediaplanung, Seminare

Marketing

Marketing umfasst Mediaplanung, Marktforschung, Zielgruppenanalysen, Presse-und Öffentlichkeitarbeit, Krisenmanagement und vieles mehr. Abgestimmt auf das Geschäftsmodell, dem Unternehmensziel in nationalen und internationalen Märkten eine anspruchsvolle Aufgabe. Ob Aktiengesellschaft, NGO oder Stiftung, ohne Marketing geht es nicht und doch wird es häufig vernachlässigt. Für kurzfristige Ziele wie Abverkauf gibt es dafür Spielräume, aber für langfristige Ziele wie Markenbildung, Sympathie und Bekanntheit in den relevanten Zielgruppen braucht es ein mit der Unternehmensführung abgestimmtes Konzept. Der digitale Wandel und Big Data verändern die Prozesse praktisch wöchentlich neu. Enorme Anforderungen mit der aktuellen Datenschutzverordnung EU-DSGVO erschweren die qualifizierte Zielgruppenansprache.

Marktforschung

Die Herangehensweise an die Analyse von Märkten und Zielgruppen hat sich durch die Wechselwirkung der Medien zueinander, die Nutzungsdauer und das Hineingeboren werden in ein digitales Zeitalter komplett verändert. Galt früher das Stimulus-Response-Modell, in dem Verhaltensweisen mit der Wahrnehmung von Werbeimpulsen erklärt wurden, als wegweisend in der Werbung, so definiert sich Monitoring seit der hohen Transparenz der Zielgruppen in sozialen Netzwerken heute völlig anders. Der Weg zum Erfolg besteht jetzt darin, die Fülle an Einzelinformationen, die in zahlreichen „Tanks“ vorliegen, zu matchen und daraus klare Erkenntnisse für die eigenen Markenstrategien zu gewinnen.

Die zahlreichen primär-und sekundärstatistischen Informationen, im Abgleich mit Ihrem CRM (Customer-Relationship-Management), werden im ersten Schritt gescreent und auf ihre Verwendbarkeit im Einklang mit den Persönlichkeitsrechten und der Datenschutzverordnung EU-DSGVO abgeglichen.

Diese erste Analyse dient der Bewertung für die Erreichbarkeit der gewünschten Marketingziele (Image, Abverkauf, Pretests, Krisenmanagement etc.) und der Messbarkeit dieser „Werbeziele“.

Reichen die vorhandenen Daten nicht für das Marken-oder Kampagnenziel aus, dann beginnt die Konzeption einer eigenen Markt(forschungs)-Analyse in Form einer Face-to-Face-, Online-, Print-,
oder Laboruntersuchung im Abgleich mit den anvisierten Zielgruppen, die den Studien unterschiedlich affin gegenüberstehen.

 

Die Stichprobe mit ihrer Fallzahl und Zuverlässigkeit in der Schwankungsbreite wird mit den möglichen Kosten bewertet und beauftragt.

Diese „Zweitergebnisse“ vor oder nach Kampagnenstart werden dann mit den Erstanalysen auf reiner Datenbasis abgeglichen und neu justiert.

Der klassische Betriebsvergleich, sofern vorhanden, wird für das Benchmarking unterlegt bzw. mit dem Mandanten und möglichen Vergleichspartnern neu designt.

 

Ob am PoS, bei der Buchung von Werbeträgern und Onlinemedien, aber auch bei der Auswahl von geeigneten Werbefiguren (Sportler, Schauspieler etc.) kann dann das Marketingziel ausgerichtet werden. Die Messbarkeit und die Indikatoren werden zusammen mit dem Mandanten festgelegt und bewerten natürlich auch die Preis-Leistungs-Relation für die zu erreichenden betriebswirtschaftlichen Ziele oder Imagekomponenten wie Bekanntheit oder Sympathie.

 

Big Data ist nur ein Schlagwort und basiert auf den oben ausgeführten Parametern. Lediglich die Schnelligkeit in Form von z.B. Einblendungen in sozialen Netzwerken in Kombination mit Geolocation erfordert eine sukzessive Weiterentwicklung der Daten. Ist ein System aber einmal eingerichtet, dann kann es nicht nur der Krisenprävention dienen, sondern erlaubt auch lediglich mit kleinen Parameteränderungen, Nischenmärkte besser auszuschöpfen. Wir konzipieren gerne für Sie einen Pool, den Sie auch wirklich nachhaltig pflegen und weiterentwickeln können, so dass er mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Personalressourcen im Einklang steht.

Mediaplanung

Die KONVIVENT Mediaplanung übernimmt für Sie die Erstellung der Mediapläne und die Absprache mit externen Agenturdienstleistern, Werbeträgern oder möglichen Veranstaltungsorganisationen. Auf der Basis der spezifischen Markt-Mediastudien bieten wir Ihnen Stabilität und Glaubwürdigkeit - gerade im Zeitalter des digitalen Wandels - mit einer Vielzahl von unterschiedlichen sozialen Netzwerken an. Um Glaubhaftigkeit und Seriosität zu wahren, bewerten wir mit Ihnen gemeinsam, ob Sie die notwendigen Zeit- und Personalressourcen besitzen, Sozialmedien nachhaltig und inhaltlich qualifiziert zu bedienen und wie mögliche Alternativen aussehen könnten.

Seminare, Webinare, Veranstaltungen

Zur Qualifizierung der eigenen Mitarbeiter, zur Information und Weiterbildung der Vertriebspartner oder einfach nur zur Konsumenteninformation mit dem Ziel des höheren Abverkaufs, bieten sich Veranstaltungen, Seminare und Webinare an.

Webinare und Online-Moderation setzen sich mehr und mehr durch, doch sie sind anspruchsvoller als Face-to-Face. Denn Sie müssen im Vorfeld die Technik Ihrer Teilnehmer kennen und dann auswählen: Ton und Bild als Webinar über das Internet oder doch lieber Ton über eine klassische Telefoneinwahl herkömmlicher Anbieter und nur Bild und Charts online? Abgesehen davon müssen Sie Ihre eigene Präsentation vortragen, Chat- oder Tonbeiträge moderieren und das abgestimmte Arbeiten an gemeinsamen Dokumenten ermöglichen. Dafür bieten wir in Ihrem Unternehmen eine Online-Moderationsausbildung an oder übernehmen für Sie die Schulung Ihrer Zielgruppe.

Bieten Sie ergänzend zu einem Messeauftritt einen eigenen Vortragsslot an und wollen Sie dafür Bewertungen und Abstimmungen Ihrer Zuhörer erhalten, dann organisieren wir für Sie die entsprechenden Applikationen in Echtzeit. Notwendige Technik wird über unsere Netzwerkpartner zur Verfügung gestellt.

Marketing und Datenschutz

Die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) bestimmen in Zukunft alle Marketing-Maßnahmen.

Artikel 1 schreibt: „Der Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ist ein Grundrecht. Gemäß Artikel 8 Absatz 1 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union (im Folgenden „Charta“) sowie Artikel 16 Absatz 1 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) hat jede Person das Recht auf Schutz der sie betreffenden personenbezogenen Daten.“ Diese richtige Vorgabe erfordert die Überprüfung aller bestehenden Prozesse und ihrer zukünftigen Ausrichtung. Sprechen Sie uns dazu bitte an, denn wir haben diese Prozesse für verschieden Mandanten bereits angepasst und umgesetzt.

Konvivent GmbH
Netzerstrasse 70
D-80992 München
 
+49 89 12112-803
+49 89 12112-757